Lokalanästhesie – Wenn die Zähne schlafen gehen.

Ihr Kind sollte die Behandlung bei uns möglichst schmerzfrei erleben. Daher führen wir viele Behandlungen mit einer lokalen Betäubung des Zahnes durch. Unsere Betäubungsmittel wirken dabei sehr schnell: schon nach einer halben Minute nach dem Setzen der Betäubung kann die Behandlung beginnen.

Die Wirkungsdauer ist von Kind zu Kind unterschiedlich, meist gilt jedoch: die Kinder sollten 1 -2 h nach der Behandlung nichts essen. Sie sollten unbedingt darauf achten, dass sich Ihr Kind nach der Behandlung nicht auf die Lippe beißt.

Häufig empfinden die Kinder das taube Gefühl als fremd und unheimlich. Wir erklären den Kindern dann, dass wir jetzt ein Schlafkissen aufgeblasen haben und sich das Zähnchen und die Lippe jetzt schlafen legen.

Oberflächenanästhesie –
Unsere „Bananenschlafmarmelade“


Durch Auftragen einer nach Banane schmeckenden Flüssigkeit wird die Mundschleimhaut an derjenigen Stelle unempfindlich gemacht, an der der Einstich für die Zahnbetäubung erfolgen soll. Durch diese Oberflächenanästhesie wird dem Kind der spitze Einstichschmerz genommen; es soll nur noch den Druck spüren, der durch den Flüssigkeitseintritt im Gewebe entsteht.

Lachgas – Unsere Zauberluft.

Mit ein wenig Lachgas kann Ihr Kind sich entspannen und wohl fühlen. Über eine lustige „Benjamin-Blümchen-Nase“ bekommt Ihr Kind auf einfachem und sicherem Weg das Sauerstoff-Lachgas-Gemisch zugeführt, dass ein Gefühl der Euphorie auslöst. Es hat eine beruhigende Wirkung und vermindert die Schmerzempfindung. Außerdem ist Ihr Kind nach Absetzen der „Duftnase“ sofort wieder im Normalzustand.

Vorteile: 

  • Möglichkeit der positiven Beeinflussung durch positive Wortwahl
  • Volles Bewusstsein des Patienten während der gesamten Behandlung
  • Erhalt aller Körperfunktionen während der gesamten Behandlung
  • Sofortiger Eintritt in den Normalzustand nach Absetzen des Gase

Narkose – Träum süss.

Bei manchen Kindern ist eine Zahnbehandlung unter normalen Umständen nicht möglich, so dass eine Behandlung / Sanierung der Zähne in Narkose durchgeführt wird. Gerade bei sehr stark zerstörten Zähnen von kleinen Kindern ist die Narkose der beste Weg zu einem kariesfreien Gebiss.

Die Narkose wird von einem erfahrenen Anästhesieteam (Ambulantes Operationszentrum Reutlingen, Unter den Linden 16, 72762 Reutlingen, Tel.: 07121 / 339526) durchgeführt. Um Sie über die Besonderheiten einer Vollnarkose informieren zu können, ist ein zusätzlicher Besprechungstermin mit dem Anästhesisten notwendig. Es handelt sich um einen geplanten Eingriff und so können alle Vorbereitungen in Ruhe durchgeführt werden. 

Vor der Narkose
Bitte kommen Sie und Ihr Kind rechtzeitig zum geplanten Termin in die Praxis. Ihr Kind muss nüchtern sein. Das bedeutet, es darf 6 Stunden vorher nichts mehr gegessen und 4 Stunden vorher nichts mehr getrunken haben. Sie dürfen Ihrem Kind vor der Narkose auch nicht die Zähne putzen! Achten Sie auch darauf, dass Ihr Kind keine Bonbons gelutscht oder heimlich einen Schluck getrunken hat. 

Eine halbe Stunde vor dem Eingriff erhält das Kind einen Beruhigungssaft, der müde macht, die Angst nimmt und somit die Narkose erleichtert. Danach wird die Narkose durch den Narkosearzt eingeleitet und das Kind schläft bereits nach wenigen Minuten. Bis zu diesem Zeitpunkt bleiben die Eltern bei ihrem Kind.

Während der gesamten Narkose wird das Kind von einem Anästhesisten und einem Anästhesiehelfer betreut.

Nach der Narkose
Nach der Narkose kann sich Ihr Kind in Ruhe in unserem Aufwachraum ausschlafen. Die Eltern können mit ihrem Kind im Aufwachzimmer bleiben, bis es ausgeschlafen hat (ca. 2 Stunden) und der Anästhesist sie entlässt. Falls Sie mit dem Auto zu uns kommen, sollte immer noch eine weitere Begleitperson während der Autofahrt bei Ihrem Kind sitzen können.


Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Follow us on