Prophylaxe / Zahnputzschule – Gesunde Zähne ein Leben lang.

Dazu benötigt man keine Zauberei. Tägliche Zahnpflege, gesunde Ernährung und regelmäßige Prophylaxetermine genügen. Wir bieten Ihrem Kind ein maßgeschneidertes Vorsorgeprogramm. Leider unterstützt Sie Ihre gesetzliche Krankenkasse dabei nur bedingt: Alle 6 Monate wird der Belag auf den Zähnen und der Entzündungsgrad des Zahnfleisches gemessen.

Dann wird den Kindern die richtige Zahnputztechnik demonstriert und die Ursachen der Kariesentstehung erklärt. Zum Abschluss wird der Zahnschmelz mit Fluoridlack gehärtet.

Darüber hinaus bieten wir in unserer Praxis allen Kindern mit erhöhtem Kariesrisiko ein weiterführendes, professionelles Vorsorgeprogramm an:

  • Aufklärung über Ursachen/Entstehung und Art der Zahnkaries
  • Sichtbarmachen gefährlicher Zahnbeläge
  • Intensive Reinigung und Politur der Zähne
  • Härtung des Zahnschmelzes mit Fluoridlack
  • Antibakterielle Lacke zur Vorbeugung von Karies
  • Zahnputzschule (Demonstration altersgerechter Zahnputztechniken, Tipps zur Anwendung von Zahnseide, Aufklärung über Fluoridgabe)
  • Ernährungsberatung/-lenkung zur Minimierung des Kariesrisikos
  • Ermittlung des individuellen Kariesrisikos durch: Beurteilung des Zustandes der Zähne, Analyse der Ernährungs-, Trinkgewohnheiten, Überprüfen der Zahnpflege

In unserer Zahnputzschule wird auf besonders kindgerechte Erklärung und Sprache Wert gelegt. Die Zähne werden erst lila angefärbt, damit man sehen kann, wo das Kind mit der Zahnbürste nicht so gut hingekommen ist. Mit „kleinen Bürstchen“ werden die Zähne danach von unserer Prophylaxeassistentin gereinigt. Den Kindern wird beigebracht, wie sie ihre Zähne und Zahnzwischenräume selbst richtig pflegen können.

Wussten Sie, dass ein Kind erst ab dem 8. Lebensjahr überhaupt mechanisch so weit entwickelt ist, sich selbst die Zähne "richtig" putzen zu können?


Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Follow us on